Peter Autschbachs Gästebuch
1062 Einträge auf 107 Seiten
   1   »

1062 » Eckhard aus Münster

Ein sehr gelungenes Wochenende mit allem ZIPP und ZAPP, Schrumm und PLING, Sing, Song, AH und OH .
Selbst die Rückreise mit der CD "Sweeter than Honey" war mit jedem Stück eine Offenbarung!
"Bleibe in Verbindung", die neue CD von Clemens Bittlinger, der diese Art Workshops (Impulse-Seminare) im Kloster Höchst ins Leben gerufen hat mir die 333 km lange Autofahrt ebenfalls bereichert! Dann noch die Teilnahme unseres "Franziskaner-Bruders" mit seine Alt-Flöte beim Tango-Stück "Libertango". Ausgesprochen erhebend!
Beinahe hätte ich die Workshopteilnehmer vergessen?!
"Ab jetzt wird wieder in die Hände gespuckt"

Musizieren und "In Verbindung bleiben".
... auf nach Schmallenberg am nächsten Wochenende

1061 » Andrea
Hallo Peter, danke für das geniale Workshop-Wochenende in Höchst i. Odw.! Ich habe mich als blutige Anfängerin inmitten von vielen geübten Gitarrenspielern sehr wohl gefühlt. Du verstehst es eben, jeden auf seinem individuellen Level abzuholen und ich habe in diesen drei Kurstagen richtig viel dazugelernt. : )

1060 » Rainer aus Groß-Zimmern
Das Impuls-Kreativ-Seminar Gitarre vom 8.-10.2.2019 im Kloster Höchst im Odenwald war wieder ein richtig schöner stimmungsvoller und ertragreicher Workshop, der seinen Namen voll verdient hat. Ich habe Slash Chords intensiv kennengelernt, z.B. für "Music" und "Libertango", die wir dann zusammen in verschiedenen Tempi gespielt haben, sequentiale Tonfolgen anhand von Yngwie Malmsteen-Fingerübungen, Fingerpicking zu Blackbird und Le it be, Powerchords und vieles mehr, dabei sind auch immer wieder die Grundlagen wie Gitarrenhaltung, Anschlagtechnik usw. Thema. Peter versteht es immer sehr gut, auf alle Teilnehmer in den unterschiedlichen Erfahrungsstufen einzugehen und alle mitzunehmen, ein toller Gitarrenlehrer. Dazu hat die Veranstalterin Chris dem Workshop eine schöne spirituelle Note gegeben und war das Highlight dann ein abendliches Konzert von Peter Autschbach. Zusammen mit den ausgesprochen netten Teilnehmer/innen und den abendlichen / nächtlichen Sessions in der Klosterstube wieder ein sehr gelungener Workshop.

1059 » Jörg
Für mich war der Workshop "Rock Riffs" ein Geschenk, das voll gelungen ist: Peter hat genau das richtige Maß gefunden, in lockerer Atmosphäre jeden mitzunehmen und mit der notwendigen Disziplin immer wieder auf die wichtigen Details hinzuweisen. Da macht Gitarre spielen einfach nur Spaß. Ich komme wieder - auch nicht als Geschenk!!!

1058 » Michael aus Ratingen
Das waren mal wieder zwei ungeheuerlich kurzweilige Wochenende mit unterschiedlichsten Themen: "Musik der Beatles" und "die coolsten Rhythmus-Riffs für E-Gitarre". Selbst wenn man so wie ich die Musik der Beatles großartig findet, ist man immer der Meinung "schön, aber simpel". Mitnichten. Nach dem ersten Wochenende war dann allen klar, dass das eine sehr durchdachte und durchaus auch technisch anspruchsvolle Musik ist. Alle Teilnehmer hatten ihre Aha-Erlebnisse, waren begeistert und mehrheitlich interessiert, wiederzukommen. Ebenso der Riff-WS. Ein wenig geschwitzt haben wir schon. Und es gab den einen oder anderen, der sich zunächst überfordert fühlte. Aber Peter hat auch diese Teilnehmer auf seine unnachahmliche Weise abgeholt, so das am Ende des WS auch diese begeistert waren und unbedingt wiederkommen wollen!!

1057 » Ernst aus Pulheim
"Blackbird" - da war es wieder! Nicht wie in unzähligen Transkriptionen, die zwar alle irgendwie ganz O.K. waren, sondern so, wie ich es selbst auf dem Weißen Album gehört habe. Plötzlich war dann auch wieder das Interesse da, sich dem Song zu widmen. Weil er sich so endlich richtig(!) angefühlt hat. Zum ersten Mal. Und was sich richtig anfühlt, damit beschäftigt man sich auch viel lieber. Man ist motiviert - das Lernen geht viel schneller.
Das war letzte Woche. Und auch dieses Wochenende beim "Riff"-Workshop war es wieder so: wir haben eine Fülle von Tipps und Kniffen vermittelt bekommen, die Übungswege aufzeigen und motivieren, sich mit Spaß dem Gitarrenspiel zu widmen. Ich kann nur jedem raten, einmal einen Workshop bei Peter zu machen: man wird automatisch Wiederholungstäter!

1056 » Malte aus Bad Soden
Dieser Beatles-Workshop vom vergangenen Wochenende hat einfach Spaß gemacht und war lehrreich für mich, eine Wiederbegegnung mit der Musik der Beatles, die Peter kenntnisreich und mit viel Liebe zum Detail erklärt (bis hin zum mehrstimmigen Backgroundchor bei Michelle) und für uns zum Lernen vorgespielt hat. Peters akribische Vorbereitung der 6 ausgewählten Songs war Klasse und hat motiviert, sich nach dem Workshop einige der Songs draufzuschaffen. Blackbird läuft schon ganz gut, dabei wird es wohl nicht bleiben, und natürlich auch nicht bei diesem Workshop!

1055 » Kirsten aus Heppenheim
Na, da bin ich jetzt aber froh, dass Martina da schneller war als ich. Da brauche ich nicht mehr so viel zu schreiben. Auch ich war restlos begeistert und auch bei mir ging das neu Gelernte auch nicht gleich vom Kopf in die Finger über. Vieles habe ich als Herausforderung für zu Hause mitgenommen. Ich kann einfach nur nochmal alles bestätigen, was Martina geschrieben hat und...... alles Dreimal unterstreichen und !!!!!!!!!!!! hinzufügen. Beim nächsten Mal Beatles bin ich auch wieder dabei. Liebe Grüße an alle Teilnehmer vom Wochenende und natürlich an Peter!

1054 » Martina Heyder
Am letzten Wochenende fand Peters Workshop "The Music of the Beatles" statt. Der Anspruch des Workshops: Das originalgetreue Nachspielen der songs (z.T. knifflige Akkorde und schnelle Läufe) ist wichtiger als ggf. der "Spaß- und Wohlfühlfaktor" bei den Teilnehmern (alle songs werden auf Pfadfindergriffniveau vereinfacht und können sofort von jedermann nachgespielt werden) führte bei fast allen Teilnehmern zeitweise manchmal schon zu Schweißausbrüchen und gewisser Ratlosigkeit. ABER: die Erkenntnis, dass Peter Autschbachs Transkriptionen die songs der Beatles eben NICHT simplifizieren, um sie "spielbar" zu machen, sondern sie so - und exakt so - klingen lassen wie auf den Platten, hat alle Teilnehmer ungemein motiviert und angefeuert, sich den Stoff aus dem Workshop zuhause zur Brust zur nehmen und weiterzumachen. Das war zumindest mein Eindruck. Es gibt zig Versionen des Picking-Klassikers "Blackbird", und fast jeder von uns hat sich früher oder später mal daran versucht - aber die Version, die uns am Wochenende präsentiert wurde, hat zumindest bei mir wieder für Kribbeln auf der Haut gesorgt. Fazit: meine persönliche Wertschätzung für die Beatles und insbesondere für George Harrison als innovativem Gitarristen ist nochmal um einiges angestiegen. Ich freue mich darauf, die Beatles (nochmal) neu zu entdecken - und diesmal originalgetreu. Tausend Dank, lieber Peter!

1053 » Reinhard Benndorf aus 28717 Bremen, Kastanienallee 20a
Hallo Peter,
ich hatte das große Glück einen Workshop bei dir geschenkt bekommen zu haben! Hat wirklich Spaß gemacht und war sehr spannend und hat mir mal wieder gezeigt, wie wenig ich über mein Instrument weiß!
Es wäre sehr schön, wenn du dich auch einmal in die norddeutsche Tiefebene verirren könntest, dann wäre meine Anfahrt nicht so lang (3h!).
   1   »

-- Administration --
MGB OpenSource Guestbook © 2004-2019
mgbModern Theme by mopzz